Weltklimakonferenz in Dubai einigt sich auf Abschlussdokument

In dem 21-seitigen Papier werden die Staaten unter anderem zu einer „Abkehr von fossilen Brennstoffen in den Energiesystemen“ aufgerufen. Dies solle in einer „gerechten, geordneten und ausgewogenen“ Art und Weise stattfinden.

Der von vielen Staaten im Vorfeld geforderte klare Ausstieg ist in dem Dokument nicht enthalten. Vor allem in dieser Frage hatte es deutliche Unstimmigkeiten gegeben, weshalb die Klimakonferenz in die Verlängerung gehen musste. Konferenzpräsident Sultan Ahmed al-Dschaber bezeichnete den Kompromiss als „historisches Paket“. Man habe zum ersten Mal überhaupt eine Einigung beim Thema fossile Brennstoffe erzielt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert