Union fordert Einbeziehung anderer Energieträger bei Gaspreisbremse

Unions-Parlamentsgeschäftsführer Thorsten Frei (CDU) hat die Bundesregierung aufgefordert, in der Gaspreisbremse auch Öl- und Pellet-Kunden miteinzubeziehen.

„Es ist keine zielgerichtete Entlastung exakt für diejenigen, die es brauchen und es ist darüber hinaus auch nur eine Entlastung für Gasbezieher“, sagte Frei den Sendern RTL und ntv. „Wenn Sie sehen, dass sich etwa die Kosten für Öl und für Pellets ebenfalls vervierfacht haben, dann ist das eine Ungerechtigkeit, die aus meiner Sicht nicht so bestehen bleiben kann.“

Frei bezeichnete den Vorschlag zur Gaspreisbremse zudem als „nicht sehr sozial“, da auch diejenigen davon profitierten, die das Instrument gar nicht brauchen: „Das ist, glaube ich, auch der große Vorwurf, den man machen muss“, so der CDU-Politiker.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert