Russland verwehrt IAEA Zutritt zu AKW Saporischschja

Russland hat der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) den Zutritt zu mehreren Reaktorblöcken des besetzen ukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja verwehrt. „Dies ist das erste Mal, dass IAEA-Experten keinen Zugang zu einer Reaktorhalle eines Reaktorblocks erhalten haben, der kalt abgeschaltet wurde“, sagte IAEA-Generaldirektor Rafael Mariano Grossi am Mittwoch. Konkret geht es um die Reaktorblöcke, in denen sich der Reaktorkern befindet, Teile der Turbinenhallen und die Dächer des Reaktors.

Man werde weiterhin Zugang anfordern, so Grossi. Zudem erklärte er, das Kernkraftwerk habe nach Gesprächen mit der IAEA Maßnahmen ergriffen, um eine sofortige Versorgung mit Reservestrom zu gewährleisten, falls die Hauptstromleitung ausfällt. Dazu war es seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine mehrmals gekommen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert