Inflationsrate in Großbritannien sinkt auf 3,9 Prozent

Der Anstieg der Verbraucherpreise in Großbritannien hat sich zuletzt weiter abgeschwächt. Die jährliche Inflationsrate lag im November 2023 bei 3,9 Prozent, nach 4,6 Prozent im Oktober, wie die britische Statistikbehörde am Mittwoch in London mitteilte. Gegenüber dem Vormonat sanken die Verbraucherpreise im elften Monat des Jahres um 0,2 Prozent.

Die jährliche Kerninflation (ohne Energie, Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak) lag im November 2023 bei 5,1 Prozent, nach 5,7 Prozent im Vormonat. Die größten Abwärtsbeiträge zur Veränderung der Jahresrate kamen aus den Bereichen Verkehr, Freizeit und Kultur sowie Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert