Fraport sieht deutsche Flughäfen langfristig im Hintertreffen

„Aufgrund der hohen Standortkosten machen Billigfluglinien einen Bogen um Deutschland“, sagt Schulte der „Welt am Sonntag“. „Was uns vor allem Sorge macht, ist die europäische Klimagesetzgebung“, so der Flughafenchef.

Vorgaben wie die verpflichtende Beimischung von nachhaltigen Kraftstoffen führten zu einer Wettbewerbsverzerrung, weil sie nicht an konkurrierenden Flughäfen wie Istanbul oder Dubai gälten. „Damit werden europäische Fluggesellschaften erheblich benachteiligt – und damit am Ende auch wir als Drehkreuz.“ Auch der Frankfurter Flughafen selbst macht heute bereits mehr als die Hälfte seines Umsatzes mit internationalen Airport-Beteiligungen. Fraport erziele „im Ausland deutlich bessere Renditen als in Deutschland“, so Schulte.

„Auch langfristig erwarten wir im Ausland eine größere Dynamik.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert